Die Welt regiert von Psychopathen??

Veröffentlicht auf von Hildegards Blog

Nun kann ich Euch ein Interview und ein Buch empfehlen, das verständlich macht, wie die Vertreter der Eliten aus Finanzen, Wirtschaft, Politik, Militär, Medien und Wissenschaft etc. eigentlich "ticken".

Diese Menschen gehören zu einem großen Teil in die 6%-Gruppe von Psychopathen weltweit. Sie müssen durchschaut werden, damit der Normalbürger endlich verstehen kann, wieso diese Menschen so agieren… oftmals oder meist ohne Skrupel und ohne Weitsicht für das Gemeinwohl, sondern nur bedacht auf den eigenen Vorteil…..

Zitat aus dem Interview Der Trick des Psychopathen: Uns glauben machen, dass Böses von anderswo kommt von Silvia Cattori:

"Es ist unmöglich, sich solch ein pathologisches Phänomen mit den vorhandenen Mitteln von 'normalen' Menschen vorzustellen, die die abweichenden Gedankenprozesse von menschlichen Pathogenen nicht miteinberechnen. Es könnte sicherlich gesagt werden, dass die gesamte Welt schon eine sehr lange Zeit von einer 'verdeckten Pathokratie' (bzw. Kryptopathokratie) beherrscht wurde. Viele Forscher schlagen vor, dass es immer schon so etwas wie eine "Geheimregierung" gegeben hat, die selbst dann aktiv ist, wenn die 'öffentlich sichtbare Regierung' technisch gesehen keine Pathokratie ist. Der Vorschlag wäre hier, dass Psychopathen sich technisch gesehen immer im Hintergrund befinden, auch in den Zyklen der Geschichte, wo es keine Pathokratien gegeben hat (d.h. während den 'guten Zeiten', die Łobaczewski als die Voraussetzung für einen hysteroiden Kreislauf beschreibt, und die Tür zu einer offensichtlichen Pathokratie öffnet). "

Und hier das Buch "Politische Ponerologie" als PDF von Andrzej M. Łobaczewski

Der Titel klingt sperriger als es der Inhalt wirklich ist. Es ist flüssig zu lesen und zieht einen in den Bann.

Zitat aus dem Buch:

"Als solche kann Psychopathie [. . .] als Tendenz zu Dominanz und Kälte charakterisiert werden. WIGGINS (1995) fasste mehrere frühere Forschungs- ergebnisse zusammen [. . .] Er kam zum Schluss, dass Psychopathen zu Zorn und Ärger neigen und bereit sind, Andere auszunutzen. Sie sind arrogant, manipulativ, zynisch, exhibitionistisch, auf Sinnesempfindungen aus, skru- pellos, rachsüchtig und auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Hinsichtlich ihrer sozialen Verhaltensmuster [FOA & FOA 1974] schreiben sie sich selbst Lie- be und Selbstbewusstsein zu und sehen sich als höchst wertvoll und wichtig; und doch messen sie anderen keine Liebe und keinen Rang bei und betrach- ten sie als wertlos und unbedeutend. Diese Charakteristik stimmt klar mit dem Kern der Psychopathie überein, wie sie gemeinhin verstanden wird."

Veröffentlicht in Hintergründe - Weltgeschehen

Kommentiere diesen Post