BBC wirbt für ET-Ankunft

Veröffentlicht auf von Mysterienschule München

Die Ankündigungen in TV, Internet und Buchveröffentlichungen mehren sich: Der Vatikan, die Eliten und die Regierungsbehörden wollen endlich ernst machen und der Menschheit die "Wahrheit" über die Aliens, ET´s und UFO´s enthüllen. Es scheint, als seien sie zunehmend bereit, den Forderungen der Ufologen, Alienkontaklern u.a. nachzukommen und das Disclosureprojekt der UFO-Akten voranzutreiben.

Dazu passt wohl auch dieses Werbefilmchen der BBC, das den Kontakt mit den Ausserirdischen so "himmlich  und engelhaft" darstellt, dass sich auch wirklich niemand mehr davor fürchten muss, wenn sie endlich sichtbar werden.
YouTube - BBC Alien Disclosure Ad

Sogar der Papst hat uns schon desöfteren im neuen Jahrtausend darauf hingewiesen, dass alles Leben in diesem Universum von Gott geschöpft worden ist und dass deshalb alle ET´s unsere Geschwister seien.
Wie wahr!

SA-paper-thumbnail

Ich frage mich nur, warum gerade jetzt? Warum auf diese verdruckste Art und Weise? Welcher Agenda dient es, kurz vor 2012 plötzlich aus allen Kanälen zu schiessen?

Wir werden auf eine "Inszenierung" vorbereitet. Zunächst durch Hollywood mit emotional hochaufgeladenen Science-Fiction-Stories, damit sich die Bilder tief im Massenbewusstsein verankern. Dann zunehmend durch Wissenschaft und Journalie des Mainstream, um die Thematik auch für die Skeptiker plausibler und glaubhafter zu machen.
Denn gerade in den vergangenen Jahrzehnten wurden die Menschen durch die Art der Berichterstattung zu dieser skeptischen Geisteshaltung getrimmt. Denn wer sich zu sehr interessierte oder gar daran glaubte, wer als Zeit- und Augenzeuge auftrat, wurde diffamiert. Der investigative Journalist wurde als Verschwörungstheoretiker zur persona non grata - und damit arbeitslos gemacht.

Ich bin überzeugt davon, dass wir umgeben sind von Wesen - beseelten und unbeseelten, die uns aus unterschiedlichen Interessenslagen heraus entweder helfen oder manipulieren. Aber dies geschieht seit Anbeginn des Lebens auf dieser Erde. Verschwiegen oder vorenthalten wurde uns dieses Wissen erst, seit wir unsere Sinne nur noch für die 3-Dimensionalität öffnen dürfen, seit allein die materialistisch orientierte Wissenschaft unsere Realität beschreiben und erklären darf.

Dazu hat Michael Tellinger einiges zu sagen. Er hat in Südafrika die bisher ältesten Ruinen - bis zu 200 000 Jahre alt - auf dieser Erde untersucht.
Hinweise zu seinen Veröffentlichungen s.u.
Zur Zeit ist er auf Tour durch die USA, um seine Funde und Erkenntnisse der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
Wie gesagt: Wir sind nicht alleine in diesem Universum, wir waren es nie.

Books by Michael Tellinger:

Discovering the Oldest Man-made Structure on Earth. 
In the Cradle of Humankind

Older than the Giza Pyramids
Older than Stonehenge
 
More than 75,000 years ago… early humans built a stone calendar that predates all other man-made structures found to date. Who were they? Why did they need a calendar?

 

A SCIENTIFIC EXPOSE THAT WILL SHATTER OUR KNOWLEDGE OF ANCIENT HUMAN HISTORY 

Scholars have told us that the first civilisation on Earth emerged in a land called Sumer some 6000 years ago. New archaeological and scientific discoveries made by Michael Tellinger, Johan Heine and a team of leading scientists, show that the Sumerians and even the Egyptians inherited all their knowledge from an earlier civilisation that lived at the southern tip of Africa more than 200,000 years ago… mining gold.


 

 

Ich wünsche Euch spannende Begegnungen
Hildegard

Veröffentlicht in Sammelsurium

Kommentiere diesen Post