George Kavassilas - Was bedeutet Aufstieg in die 5. Dimension praktisch

Veröffentlicht auf von Mysterienschule München

Hier, ab der 9.20 Minute, ein Interview mit George Kavassilas, einem Australier griechischer Herkunft, über die gegenwärtige Zeit der Transformation und den Aufstieg in die 5. Dimension. (Es gibt immer wieder Werbung dazwischen, einfach einige Minuten überspringen)

Wie könnten wir uns das ganz praktisch vorstellen. Welche Kräfte unserer 3D-4D-Realität fördern oder behindern uns bei dieser Bewusstseinsreise. Es ist eine Reise in andere Dimensionen, ein Multiversum mit interdimensionalen Vernetzungen. Hier werden alte Mythen, wie Atlantis, Lemurien, Shambala, Avalon, Walhalla, endlich einordenbar. Aber es ist auch starker Tobak für viele, die bisher geglaubt haben, das Leben besteht essen, arbeiten, schlafen, Sport, Urlaub, Hobby, Familie und einer Weltgeschichte, wie sie uns in der Schule beigebracht worden ist.

Aber seid gewarnt, es könnte sein, dass es alles über den Haufen wirft, was bisher sicher schien, Sinn machte und fein säuberlich geordnet in unseren Kopf eingespeichert worden ist.

Da es australischer Slang ist, muss der eine oder die andere vielleicht häufiger mal den Reverse-Knopf drücken. Spannend ist es allemal und herausfordernd ist es ganz sicher. Und wenn es Euch erscheint, wie der Schwindel des Jahrhunderts, macht es auch nichts - die Stop-Taste ist ja schnell gedrückt.

 

Hier ein aktuelles und sprachlich verständlicheres Interview mit Kerry Cassidy von Projekt Camelot. Darin sind einige Dinge nocheinmal vertieft und werden daduch immer verstehbarer oder immerhin nachvollziehbarer.

Herzlichst
Hildegard

Veröffentlicht in Bewusstseins-Themen

Kommentiere diesen Post