Schmutzige Schokolade - Kinderarbeit für Nestlé und Co

Veröffentlicht auf von Hildegards Blog

Das ist nun der 2. Teil einer Dokumentation über die afrikanischen Verhältnisse bei der Kakaoplantagenarbeit.

 

Der 1. Teil Kindersklaven schuften für Nestle & CO. - YouTube hatte ja angeblich mit vollem Erfolg "bewirkt", dass sich die Multimilliardenkonzerne Nestlé, Cargill, Mars und Co. gaaaaaaannnnnnz schrecklich gefühlt haben. Sie schickten sofort Bürokraten der UN und der caritativen NGO´s  und arbeiteten Pläne für groooooossssee Veränderungen aus und... steckten gaaaaannnnnnzz viiiieeeeeeelllll Geld in tolle Projekte.

Die haben sich dann seeeeehhr bemüht, nun der Kinderarbeit einen Riegel vorzuschieben und Schulen und Schulungszentren zu bauen und zu begleiten, damit endlich unsere Schokolade wieder mit gaaaaaannz gutem Gewissen genossen werden kann.

 

So wie es aussieht, wird wohl ein 3. Teil nötig werden, denn unsere mitfühlenden Bosse und Manager haben nach 5 Jahren immer noch Probleme, dieser Kinderflut aus Burkina Faso und Mali Herr zu werden, die immer noch über mehr als 1000 km an die Elfenbeinküste und nach Ghana schwappt und von Kinderhändlern für ca. 230 Euro von ihren Familien entführt werden.

Wir Verbraucher sind auch mächtig, wir können uns neu entscheiden.

Liebe Grüsse
Hildegard 

Veröffentlicht in Hintergründe - Weltgeschehen

Kommentiere diesen Post