Wasserstoff und Kalte Fusion - Technologien der Zukunft

Veröffentlicht auf von Mysterienschule München

Aus unterschiedlichen Quellen wird immer wieder betont, dass unsere in der Politik und in den Medien so vielbeschworene alternative Energieversorgung mit Sonne, Wasser, Erdwärme, Wind eigentlich nur eine Brückentechnologie ist, ein alter Hut, im Vergleich zu den Möglickeiten, die Wasserstofftechnologie und Kalte Fusion bieten grenz|wissenschaft-aktuell: Italienische Forscher präsentieren Reaktor für Kalte Fusion 

Die sogenannte Freie Energie, die Nikolas Tesla eindrücklich vorgeführt hat, ist das Sahnehäubchen auf dem ganzen Themengebiet.

Alles in allem ist die Energie der Zukunft schon gefunden, patentiert und demonstriert worden.

Ihr fragt Euch, warum Ihr davon noch nichts erfahren habt? Weil es das herkömmliche, monopolistisch strukturierte Energiekartell sprengen würde, sozusagen ad absurdum führen würde. Jeder könnte sich, sein Haus, sein Auto völlig autonom und kostengünstig selbst versorgen. Das ist aber nicht erstrebenswert für bestehende Strukturen, die die Abhängigkeit als Teil der Gewinnmaximierung brauchen.

Hier ein Beispiel, das sich der Landkreis Traunstein immerhin einmal anschauen will und gerade den Sprung in die Köpfe dieser Region wagt. Schauen wir einmal, ob der Landrat und sein Gefolge mutig genug ist, die Vision eines Modells für Deutschland umzusetzen.

H2-Patent GmbH - H2 Patent GmbH

http://biowasserstoff-magazin.richey-web.de/pdf/Magazin_2009_17.pdf

 

Lasst Euch inspirieren
Hildegard

Kommentiere diesen Post